BAD Thursday: Rezension Breaking Bad Staffel 5 Folge 13

Rezension Breaking Bad Folge 13 Staffel 5 „To’hajiilee“


SPOILERALARM direkt mal zu Anfang.


Walter White ist am Arsch. Wo auch immer sein Denkfehler lag, Heisenberg hat ein Problem und das ist die Koalition aus Jesse und Hank. In dieser Folge trifft sich Walter mit einen paar Bekannten, die von ihm einen einfachen Auftrag kriegen: Tötet Jesse Pinkman! 

Gleichzeitig ist unsere spleenige Lady vom Drogenkartell dabei die neueste Crystal Meth-Dosis zu überprüfen und , oh Wunder, hat diese nicht dieselbe Reinheit wie das Heisenbergsche Crystal Meth. 

Saul besucht die Autowäscherei von Familie White um klarzumachen, dass Jesse vom Erdboden verschwunden ist. Doch bekommt Walter plötzlich ein Bild auf sein Handy, bei dem seine Gallone mit dem versteckten Geld zu sehen ist. Jesse ruft ihn dann auch noch an und erpresst ihn damit, dass Walter nichts Falsches machen soll, sonst brennt das Geld.

Walter fährt in die Wüste zu seinem Geheimversteck des Geldes in der Wüste. Dort angekommen wird er von einem Auto überrascht, indem seine Verfolger Hank und Jesse aussteigen. Walter hat nicht damit gerechnet, dass die beiden sich zusammentun. Er will aufgeben als eine Wagenkolonne vorfährt und es zu einer Schießerei zwischen den Polizisten und den Drogenköchen kommt, die natürlich das Heisenbergsche Crystal Meth haben wollen.


Wie war die Folge?


Die Klaviatur der Spannung nähert sich dem Höhepunkt, in dem die Folge endet. Es kommt endlich zum Aufeinandertreffen von Jesse und Walter. Walt will ihn eine mitgeben, aber Hank hält ihn zurück. Hank ruft auch noch seine Frau an, um ihr zu sagen, dass sie Walt festgenommen haben. Spätestens da war klar, dass sie ihn noch nicht ganz haben. Die Schiesserei mittendrin zu verlassen ist richtig heftig. Man kann sich jetzt bis Montag fragen, wer wird sterben oder ob jemand sterben wird. Riesencliffhanger! Ansonsten ist die Folge gut dramatisch aufgestellt und man fiebert dem Zusammentreffen Jesses und Walters entgegen.

Bewertung: 9 / 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *