Wählen Gähn? Nein, Wählen gehen!

Kleiner Aufruf zum Wählen gehen

Ich nutze den Blog für einen heutigen speziellen Anlass, denn es ist Bundestagswahl.

Im Moment ist das kollektive Proklamieren von Nichtwählen total in Mode, ob es die Ballermannoberschicht Jürgen Milski oder die Denkerelite David Precht ist, sie meinen das Nichtwählen sei ein Akt der Rebellion.

Ich gebe mal meinen Senf hier dazu ab: Das ist Blödsinn!

Die üblichen Argumente sind natürlich klischeehaft: Die machen eh was sie wollen, eine Stimme nützt eh nichts usw. Wenn ich mir jetzt vornehme, nicht wählen zu gehen, und plötzlich bei der Wahl rauskommt, was ich nicht haben wollte, dann würde ich mich persönlich ärgern. Würde ich aber wählen gehen und die Parteien bilden die Regierung, die ich mir vorgestellt habe, dann aber nicht wegen mir. So oder so, habe ich keinen konstruktiven Beitrag geleistet.

Wer jetzt denkt, er sei nur Stimmvieh, weil seine eigene Stimme nicht zählt, sollte sich vergegenwärtigen, dass die meisten Wahlentscheidungen aufgrund einer kleiner Anzahl von Wählern entschieden wurde. Je weniger Leute wählen gehen, desto eher geht das Wahlergebnis Richtung zu Gunsten radikaler Parteien, da jede Stimme für eine dieser Parteien schwerer wiegt, wenn weniger wählen gehen. Letztlich würde ich das als einzig guten Grund nehmen. Wenn ihr radikal wählen gehen wollt, dann geht nicht wählen. (Ich hoffe die intelligenten Leser verstehen diese Unlogik 😉

Ansonsten, für alle die, die sich politisch sonst nie engagieren, ist morgen eure einzige leichteste Chance etwas für euer Land zu tun.

1. P.S.: Gegen 17 Uhr versuche ich mich an eine Real-Live-Berichterstattung des Wahlausganges und zwar über meinen Twitteraccount @SonofMercur. Wenn nicht, dürft ihr mir trotzdem folgen 😉

2. P.S:  Breaking Bad nähert sich dem Ende. Darum suche ich noch Schreiber, die für mich eine kurze Minirezension zum Finale schreiben, wenn sie die englische frische Folge gesehen haben. Wer Interesses daran hat, hat auch die Möglichkeit eine Kleinigkeit zu gewinnen. Dazu aber mehr in meiner (hoffentlich) morgigen Breaking Bad-Rezension zur vorletzten Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *