SAGA´mal: Was ist das Gegenteil von Frieden? SAGA 3-Comicrezension


Am Anfang war die Geburt und es fühlte sich an wie Kacken.
Nun übernimmt im Stuhlgang-Produzieren das Baby Ruder und verkündet mit seiner kleinen inneren Stimme:

„Ich habe mich eingekackt“

Ich mich auch, vor Freude.

Saga 3: Ich und die Lügenkatze
Saga 3: Ich und die Lügenkatze

Frische Science-Fiction, soll ich nochmal schreiben, dass es das neue Star Wars wird?

Ihr werdet es merken, ich bin großer Fan der SAGA-Serie. Ich habe den ersten Teil schnell durchgelesen und den zweiten Teil [LINK)sogar rezensiert. Und im dritten Teil geht es richtig gut weiter.

Nochmal kurz skizziert: Es gibt zwei verfeindete Planeten, die Ranke und Downfall. Marko und Alana, jeweils von beiden Planeten kommend, beschreiten andere Wege und bekommen im ersten Band ein Baby. Der dritte Band knüpft weiter an die Flucht der beiden Eltern mit ihrer Tochter Hazel vor den Schergen beider Planeten, speziell einem Kopfgeldjäger namens „Der Wille“ und dem königlichen Roboter Prinz Robot IV. Die Roboter sind vor allem für ihren Fernseher anstelle eines Kopfes bekannt.

Im dritten Band sind unsere Verfolgten zusammen mit Hazels Oma auf dem Planeten des SchriftstellersOswald A. Heist gelandet, in dessen Büchern ein Manifest gegen den Krieg stecken soll. In dem Haus des Schriftstellers kommt es zum vermeintlichen Showdown. Und eine wichtige Frage wird geklärt: „Was ist das Gegenteil von Krieg?“ Und diese Antwort ist definitiv nicht Frieden, soviel sei gesagt 😉

Popkultur-Zitate und Handlung Handlung Handlung

Cover von Band 3 des SAGA-Zyklus
Cover von Band 3 des SAGA-Zyklus

Was mir an SAGA gefällt? Das ist die bedingungslose Verfolgung der Geschehnisse rund um Alana und Marko. Und die genialen Einfälle drumherum. Das ein Neugeborenes eigentlich die ganze Geschichte erzählt ist nur die Spitze des Eisberges. Beinwanzen, die Totenköpfe wieder zuschnappen lassen und „DerWilles“ Exfreundin als geisterhafte Spinnenerscheinung und vieles viele Kleinigkeiten bringen das Nerd-Herz zum Schlagen. Fernab der Kleinigkeiten geht es aber immer weiter voran, SAGA macht keine Firlefanz-Kompromisse, sondern ist fast so konsequent wie die Suche Rolands aus der dunkle Turm nach dem Turm selbst. Alana und Marko wollen um jeden Preis nur eins: Sicherheit für ihr Kind.

„Heilige Geschichte, Batman?“ „Maul, Robin!“

Ich habe vorhin noch einen Artikel zu SAGA gelesen und dort wurde die Serienkonstellation mit der Bibel verglichen. Unwahrscheinlich kreativ. So soll Alana Maria sein (für eine Maria hat sie viel zu viel Bock auf richtigen Sex und nicht auf spirituelle Befruchtung), Marko Josef ( der Vergleich hinkt, dafür wirkt Marko zu frisch und unverbraucht) und Hazel das heilige kleine Kind. (das sich wie oben geschrieben gerne mit Dialogen wie „Ich habe mich eingekackt“ sehr heilig verhält)

Baby Hazel kackt sich im dritten Band von SAGA dieses Mal seiber ein
Baby Hazel kackt sich im dritten Band von SAGA dieses Mal seiber ein

Ihr würdet sagen ,dass ihr das genau….. Es ist egal, was ihr denkt!! Nur Spaß, ich schaue zur Zeit zuviel Wrestling, merke ich gerade 😛
Im Ernst sowas interessiert mich überhaupt nicht. Die Charaktere sind rund, die Geschichte schreitet spannend voran und es mangelt nicht an kreativen Ideen, das zählt und kein Jesus-Vergleich.

Mein Fazit also: Kaufen! und die Frage beantworten: „Was ist das Gegenteil von Krieg?“

Link zum Artikel:Saga 3

Bewertung: 10 / 10

Positiv: Nur.