Du bist GEEK! Eine Rezension und vielleicht sogar ein Plädoyer

Ein Buch! IHHH! Ja, ich begrüße euch in meinem Blog zurück mit einer Buch-Rezension, aber einem ganz besonderen Review.

Ich weiß nicht, wer du bist lieber Leser, du kannst jemand sein, der nur über ein crazy Bild auf meinem Blog gekommen ist, aber ich gehe höchstwahrscheinlich davon aus, dass du ein GEEk bist. Wie auch immer du dich nennen magst, Nerd/ Freak/ Geek, das Buch „GEEK“ von Cross Cult versucht eine Beantwortung, wer du bist.

Cover von Crosscult auf meinem Laptop
Cover von Crosscult auf meinem Laptop

Allein, klein und einsam? Doppelter Wortwert du Nerd!

Nicolas Beaujouan versucht es und das auch noch stylish.  Anstatt richtiger Abbildungen benutzt er nur Silhouetten und damit kann man immer schön raten was gemeint ist. (Und ist rechtetechnisch wahrscheinlich auch sehr klug gemacht;)) Neben dieser innovativen Bildtechnik sind auch die textlichen Inhalte sehr interessant.

Aber halt….Ich bin schon wieder in diesem Rezensionssprech. Denn eigentlich geht es hier um dich. Kennst du das noch? Du stehst alleine auf dem Schulhof und du hast im Kopf die Melodie von Super Mario Land in Wiederholung. Und da sind die anderen, die Gummi-Twist-Zocker, die Fußballspieler und die Abhänger. Und du alleine mit der Super-Mario-Melodie im Kopf. Zum Glück ist die Zeit vorbei!

Comic-Köpfe als Reliefs in GEEK von CrossCult
Comic-Köpfe als Reliefs in GEEK von CrossCult

Der Weg zum Kampf: Hipster vs. Geek

Im Vorwort unterrichtet uns der Autor schon von seiner Anfangszeit als Geek. Tron und Science-Fiction sind vordergründig die Einflüsse. In dem Buch wird neben den verschiedenen Medien auch die Geschichte des GEEKS und seine Avatare gezeigt. Die bekannten verschiedenen Versionen des GEEKs sind zum Beispiel der Cosplayer, Otaku, der Gamer, der No-Lifer, und auch der Nerd, der in unseren Breiten weiter verbreitet ist.

Aber die Frage ist, wer bist du? Ein Geek ist laut dem Buch GEEK eine übliche Bezeichnung zur Abgrenzung von den Quarterbacks an der amerikanischen Highschool. Aber der Geek ist im Gegensatz gesellig, der Nerd flüchtet in seine Welten und isoliert sich? Willst du dich isolieren? Willst du auf dem Pausenhof alleine bleiben und die anderen spielen ihre Spiele? Vielleicht musst du das gar nicht mehr, denn auch für GEEK ist der neue Feind ein ganz anderer: der Hipster! Der Hipster ist ein dunkles Chamäleon, dass sich lediglich den Mode-Stil des GEEKs angeeignet hat, um wiederum cool zu wirken. Schön, wenn man ein neues Feindbild hat

Die Nahrung eines Geeks aus "GEEK" von CrossCult
Die Nahrung eines Geeks aus „GEEK“ von CrossCult

Woraus besteht ein GEEK!? Der Film, das Spiel, die Bücher, die Comics…

Nicolas Beaujouan macht natürlich einen Streifzug durch alle erdenklichen Medien. Natürlich hört man seine Favoriten ein wenig raus: Ob nun Star Wars sowie Science Fiction nehmen schon einen guten Platz ein, aber das war bei dem Vorwort schon zu erwarten. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn trotzdem beschreibt er egal welches Thema eine Art Mensch, die einem mittlerweile geläufiger ist als man glaubt. in jedem der einzelnen Medien greift er wichtige Themen und Schwerpunkte auf und betreibt damit sozusagen ein bisschen Historienforschung, um zu zeigen, aus welchen Richtungen der GEEK sich entwickelt hat.

Und was magst du? Stehst du eher auf Pokemon, schaust du Gronkh beim Zocke zu, lauschst du Heavy Metal oder liest du Batman? Mit welchen Medien und Geschichten kann man dich verbinden? Mit welchen Dingen lenkst du dich ab oder was hat dich bewegt? Nimmst du wie ein GEEK dein inneres Kind mit?

Star Wars vs. Star Trek in CrossCults GEEK
Star Wars vs. Star Trek in CrossCults GEEK

GEEK to the future

Leider fällt sein Blick in die Zukunft einseitig, sprichwörtlich, aus. Er schreibt kurz, was der GEEK ist, sehr viel mehr. Und vielleicht sind es die Gattung Menschen, die auf schlimme Katastrophen besser vorbereitet sind. Auf Zombieapokalypsen zum Beispiel.

Doch jetzt frage ich dich: Ist es wichtig immer eine Schublade für jeden Menschen zu haben? Ach, der Typ macht das und kennt das, damit ist er das und das. Wir, Menschen, brauchen so etwas, um uns besser in der Welt zurechtzufinden. Auf der einen Seite stehen die Gummitwistspieler und auf der anderen die Mario-Theme-Dudler?

Aber sei ganz ehrlich: Muss es so sein? Reicht es nicht einfach zu wissen, das wir, nennen wir uns mal GEEKs, oder lieber vielleicht Menschen, einfach sich durch Leidenschaft für ein bestimmtes Thema begeistern? Das es Menschen gibt, die sich immer für Dinge einsetzen, für die ihr Herzblut geben. Für die sie ihre Kreativität in irgendeiner Form einsetzen. Sei es eine raffinierte Lösung eines Games, das Anlegen eines Wikis über einen Lieblingscomic oder das einfache Konsumieren und Verbindungen schaffen, Sie alle verbindet etwas: die Leidenschaft für Geschichten, die im Kopf entstehen. Universen voller Referenzen und Ideen, die weit weg führen oder eben ganz nah. Da ist es egal, ob wir GEEKs genannt werden oder Freaks oder Nerds, was uns alle eint, ist die Leidenschaft für etwas. Und das kann uns keiner nehmen. Und darum sind wir alle eine große Familie, denn wir alle haben eine Leidenschaft. Wird Zeit das andere es wissen.

Wir sind GEEKs!

Bewertung: 9 / 10

Link: Geek