Cover von The Walking Dead 20 & 21

The Walking Dead 20 + 21: KRIEG – Wer ist schon der Gouvernor, Negan? Comic-Rezension+Recap

Oh, liebe Lucille, du liebst es zuzuschlagen. Doch jetzt ist dein Besitzer Negan auf eine viel krankere Idee gekommen. Denn jetzt mach Lucille nicht nur tot, sondern vorher auch ekelhaft krank.

Es ist Zeit einen viel krankeren Geist als den Gouvernor zu treffen, Negan schwingt die Keule im neuesten „The Walking Dead“-Band 21.

Vorwarnung: Da wir uns mit Band 21 schon ganz schön tief in der Geschichte des Comics „The Walking Dead“ stecken, eine Mega-Spoiler-Warnung. Unten wird sich des Weiteren eine Zusammenfassung von beiden Bänden finden, falls ihr euch Band 22 zulegt und nochmal wissen wollt, was in den beiden im Detail passiert ist.

Cover von The Walking Dead 20 & 21
Cover von The Walking Dead 20 & 21

End-Kampf mit einem Irren, hup hup!

In Band 20 hat Negan ordentlich ausgeteilt. Ich kann noch immer nicht den Schock aus Band 18 verkraften, indem einer meiner symathischsten Charaktere hops gegangen ist. In Robert Kirkman ist wohl der Geist von George R.R. Martin eingefahren. Die Gruppe rund um Rick Grimes, mittlerweile fast alle verkrüppelt, geistig oder seelisch, ist konfrontiert mit diesem Verrückten, der von Ihnen die Hälfte an Essen und anderen Dingen wollte als Tribut. Rick und Co. wollten sich das nicht gefallen lassen und sind seit dem letzten Band im Krieg.

Maggie in Aufruhr in The Walking Dead
Maggie in Aufruhr in The Walking Dead

Am Anfang des Bandes 21 ist es noch relativ still, aber die Spannung ist zum Greifen nah. Vor allem die Unberechenbarkeit Negans zieht sich wie roter Faden durch die Handlung. Es kommt zu Tief- und Höhepunkten und Wendungen, die ich ganz gut fand. Unterstützung erhält Rick von einem selbsternannten König und einem Kerl namens Jesus. Prophetischer geht es ja nicht.

Negan ist mega-pissed in The Walking Dead
Negan ist mega-pissed in The Walking Dead

Dinner for Zomb

Also ein gutes Anzeichen für mich ist, dass ich noch nicht gelangweilt bin von der ewig gleichen Konfrontation. Denn eigentlich ist der Zyklus bei TWD immer ähnlich und da ist die TV-Serie nicht anders. (Ausser dass diese Norman Reedus haben, jaja) Die Gruppe findet einen Zufluchtsort, dort richten Sie sich ein, eine andere Gruppe kommt und will diesen Ort ebenfalls. Und dann wird sich darum gekloppt und Charaktere sterben. Aber The Walking Dead schafft es in der Comic-Serie, dass ich nicht gelangweilt bin. Denn ich will wissen, wie es mit Rick Grimes weitergeht, seitdem wir ihn von Anfang an verfolgt haben.

Rick, Andrea und Carl in The Walking Dead
Rick, Andrea und Carl in The Walking Dead

Zeichnungs-Zombies und so

Und auch an an der zeichnerischen Qualität hat sich seit Band 1 nichts geändert und das ist auch gut so. Der tristen zombifizierte Alltag passt wunderbar mit den Grautönen, in Farbe fänd ich diese Serie seltsam, so wie es bei Hellboy der Fall ist.

Als Einstiegspunkt ist dieser Band natürlich überhaupt nicht zu empfehlen, dafür ist die Handlung zu weit vorangeschritten, darum brav ab Band 1 anfangen.

Bewertung: 7 / 10

Link zu den Comics auf Amazon:

The Walking Dead 20: Krieg – Teil 1

The Walking Dead 21: Krieg – Teil 2

 Was bisher geschah in Band 21 + 22 (Krieg Teil 1 + Krieg Teil 2) oder wie ich es gerne sagen würde: Previously on AMCs The Walking Dead (brr, schon beim Schreiben kribbelts)

Ihr könnt auch mein Video schauen, dort geb ich in Nachrichtenform ein Recap der Handlung 😉

Zur Grundsituation: Rick und seine dezimierte Gruppe hat sich wieder einmal in einer idyllischen Gemeinschaft wiedereingefunden, doch da gibt es einen Haken: Negan. Negan ist Anführer der Erlöser, wovon sie einen auch immer erlösen wollen.

Aber egal von was sie erlösen, gezahlt werden kann schonmal: die gemeinsc haft, in der sich Rick und Co. befinden darf immer die Hälfte der Vorräte abgeben, sonst gäbe es Kloppe. Rick und Co. haben da kein Bock mehr drauf und nachdem in den Vorbänden schon Glen sein Leben lassen durfte und das System eher suboptimal ist, gibt es Krieg.

Zu dem Zweck verbünden sich verschiedene Gemeinschaften: Ezekiel, der Anführer des Königreiches mit seinem Löwen (oder Tiger, wo is da der Unterschied?!) Shiva und später auch als Verstärkung die Leute von Alexandria. Hierhin hatte sich Maggie verzogen, weil ihr verstorbener Mann die Vorstellung dass sie dort gemeinsam ihr Baby dort zur Welt bringen wollten und dort leben wollten.

Rick geht in der ersten Runde zum Angriff über und lässt Carl zusammen mit Andrea, seiner neuen Geliebten, zurück auf der Anhöhe. Ziel von Ricks plan ist es die Untoten anzulocken (ja, die spielen irgendwo auch noch eine Rolle) damit diese die Erlöser-Gemeinschaft überrennen. Negan sind also eingekesselt von Untoten. In der Zeit versucht Rick mit verschiedenen Gruppen die Außenposten der Erlöser zu zerstören. Ezekiel ist hierbei nicht so erfolgreich und verliert zahlreiche Männer.

Um die Zombies in das Hauptreich der Erlöser einzulassen, muss ein Loch in die Verteidigung mit einem PKW gefahren werden. Der Erste, der sich für diese Todesmission bereit erklärt ist, NAAAAA??? natürlich, Ricki, der Mann Grimes. Der wird aber von einer Vertrauten namens Holly davon gehindert, denn sie selber fährt den PKW ins Zentrum der Erlöser. Statt aber von Zombies zur Teeparty eingelden zu werden, rettet sie Negan, denn der hat noch was mit ihr vor.

Negan glaubt, sie sei Ricks Freundin, leider hat Negan damit den Zonk erwischt, ist sie doch nur eine Bekannte. Negan schafft es der Untoten irgendwie Herr zu werden und geht zum Gegenangriff über mit Bomben und einer Überraschung: Holly. Sie wird zurückgegeben, jedoch wurde sie kosmetisch mit der typischen Walking Dead-Schminke verändert: Sie wurde untot und beisst der guten Ärztin Denise in die saftigen Unterarme. Bombenangriffe folgen, Leute werden verletzt. Rick wird ohnmächtig.

Band 21 von The Walking Dead: Krieg Teil 2, Negan schlägt zurück

Rick wacht wieder auf und hört sich erstmal die Lageberichte an. Er hört von Ezekiels verlorenem Kampf und dass Negan höchstwahrscheinlich die Hölle auf Erden heraufbeschwören wird. Michonne versucht mit Ricks Hilfe Ezekiel aufzubauen, was letztlich auch klappt. Denn jetzt zählt jeder Mann gegen Negan. Der wiederum plant seine Lucille zu optimieren, dieser Fuchs. Er nimmt sich eine Handvoll üblicher Zombies und reibt seine Keule Lucille damit ein. Jeder der Erlöser solle für seinen nächsten Angriff seine Waffen in gutem alten Zombiefleisch einschmieren, denn verseuchte Waffen lassen infiziert die Leute trotzdem. Merkt euch das! Letztlich geht Negan auf volle Konfrontation und bricht durch Alexandrias provisorische Mauern, die Stadt, in der sich alle zurückgezogen haben.

Negan aber, dieser smarte Arsch, schleicht siuch von hinten an und hat die einamlige Möglichkeit Rick mit seinen Waffen zu kitzeln. Dies will er durch Dwight erledigen lassen. Dwight hat vor langer Zeit mal vom Erlöserchef das halbe Gesicht sprichwörtlich gebügelt bekommen und paktiert heimlich mit Rick. Trotzdem schießt Dwight auf Rick. Negan denkt, super, Rick ist bald einer von den sabbelnden untoten Fleischfressern. Darum macht er eine kurze Kriegspause. Ein paar der Getroffenen verwandeln sich in langsam, begleitet vom langen Fieber in Untote. Rick aber bleibt natürlich am Leben.

Negan kommt von hinten und verlangt Kapitulation. Jedoch kommt Rick zu einem „Zweikampf“ raus. Rick schwatzt dem Erlöser etwas von gemeinsamer Welt und Frieden vor, als Negan ein geistesblitz trifft und merkt: „Boah, ich war schon ganz schön scheisse!“ Diesen Moment nutzt Rick und verletzt Negan so am Hals, dass er später ohnmächtig wird. Jedoch schafft derjenige es vorher noch Ricks Bein zu brechen. Dwight übernimmt die Führung der Erlöser und erklärt den Krieg für beendet. Der Krieg ist wirklich vorbei.

Rick will, dass Negan am Leben gehalten wird. Er soll in ein Gefängnis und für ewig festsitzen. Carl will ihn aber am liebsten umbringen. Rick klärt ihn aber über das Prinzip auf, nicht mehr Auge um Auge, Zahn um Zahn zu machen.

Carl sieht das ein und Rick klärt Negan wie gut es jetzt wird, während der Ex-Erlöserchef in der Zelle verrotten wird. Und damit endet der Krieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *